Schleppdach

SchleppdachGebäude mit Schleppdächern haben quasi so etwas wie einen kleinen Anbau, der die viereckige Form eines Hauses unterbricht. Die Fassade des Anbaus liegt weiter vorn als die Fassade des restlichen Hauses und das Schleppdach zieht sich beim Anbau ohne Knick bis an dessen Fassade, während es neben dem Anbau mit der Fassade des eigentlichen Hauses abschließt.

Das sieht dann in etwa so aus, als wäre bei einer rechteckigen Dachfläche neben dem Anbau ein kleineres Rechteck entfernt worden. Zwei Seiten dieses kleineren Rechtsecks sind so lang wie die Fassade des Hauses ohne den Anbau. Die anderen beiden Seiten entsprechen dem Abstand zwischen Haus- und Anbaufassade.