Solarthermie

Komponenten einer Anlage für Solarthermie

Absorber heißt die wahrscheinlich wichtigste Komponente einer Anlage für Solarthermie. Er „fängt“ als Bestandteil eines Sonnenkollektors die Sonnenenergie ein und wandelt sie in nutzbare Wärme um. Eingebettet ist er in eine Isolierung, damit möglichst wenig Energie verloren geht. Erfahren Sie mehr zum Aufbau einer solarthermischen Anlage.

Die Sonnenkollektoren

Hier unterscheidet man Flach- von Vakuumröhrenkollektoren. Durch das im Inneren des Kollektors erzeugte Vakuum geht im Allgemeinen bei Röhrenkollektoren für Solarthermie weniger Wärmeenergie verloren als bei Flachkollektoren. Allerdings sind Röhrenkollektoren zumeist teurer in der Anschaffung. Durch den Kollektor strömt eine so genannte Wärmeträger-Flüssigkeit. Die besteht häufig aus Wasser und einem Frostschutzmittel, das als ökologisch unbedenklich eingestuft werden kann. Allerdings existieren auch Systeme, bei denen auf das Frostschutzmittel verzichtet wird.

Der Wärmeträger-Kreislauf

Die Froschutzmittel/Wasser-Mischungen durchfließen einen geschlossenen Kreislauf. Sie werden im Kollektor aufgeheizt, fließen durch einen Wärmetauscher. Er befindet sich in einem Speicher. Dort wird das Wasser, etwa Brauchwasser für das Heizsystem oder Trinkwasser, erwärmt; der Wärmeträger (Frostschutz/Wasser-Mischung) fließt dann zurück zum Kollektor. Bei den Systemen ohne Frostschutzmittel kann das Wasser auch direkt durch die Kollektoren geführt werden. Überdruckventile sorgen dafür, dass es niemals zu heiß im Speicher wird. Den Transport des Wärmeträgers übernimmt ein Pump- und Sicherheitssystem, Solarstation genannt. Meist existiert ein zweiter Wärmetauscher im Speicher, der an das konventionelle Heizsystem angeschlossen ist. So wird die Warmwasseraufbereitung garantiert, wenn die Solarthermie - Anlage dazu nicht ausreicht.

Solarregler — spüren, wenn es zu kalt wird

Der Solarregler misst die Temperatur im Speicher und die der Flüssigkeit in den Kollektoren. Hat der Temperaturunterschied eine gewisse Marke überschritten, wird der Wärmeträger durch den Kreislauf gepumpt, um das Wasser im Speicher zu erwärmen.

Weiter: Gute Sonnenkollektoren: Worauf Sie achten sollten!

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern