News

Dach neu decken vs. Dachbeschichtung

Ein paar Worte wider die Kritik

Einige Dachdecker neigen dazu, Dachbeschichtungen nur einen kurzlebigen ästhetischen Wert zuzusprechen; sie lehnen sie als Sanierungsmaßnahme deshalb ab und kommunizieren diese Ablehnung auch lautstark. Vielleicht, weil sich manch Hausbesitzer gern für die Dachbeschichtung und nicht für die zumeist teureren Arbeiten eines Dachdeckers entscheidet? Natürlich sehen Unternehmen für Dachbeschichtungen alles anders, das wiederum liegt in ihrem eigenen Interesse. Aber sie scheinen tatsächlich weitaus mehr gute Argumente für ihre Ansicht liefern zu können als die Gegenpartei. Lassen wir Fakten sprechen.

Dachbeschichtung ist nur Kosmetik?

Dach neu decken vs. Dachbeschichtung - Fakten sprechen lassenDies ist vielleicht das häufigste Argument, das gegen Dachbeschichtungen ins Feld geführt wird. Es ist so häufig wie falsch. Eine sorgfältig ausgeführte Dachbeschichtung verlängert die Lebensdauer eines Daches um viele Jahre; seriöse Unternehmen für Dachbeschichtung geben deshalb auf Arbeit und verwendetes Material langjährige Garantien: Täten sie das, wenn man ihrer Arbeit nicht trauen könnte? Gute Dachbeschichtungen beginnen mit intensiver Dachreinigung und — falls notwendig — kleinen Reparaturarbeiten, um so eine optimale Basis für die Beschichtung zu schaffen. Dann wird grundiert, anschließend die Beschichtungsfarbe aufgetragen. Moderne Beschichtungsfarben schützen das Dach auch bei extremeren Wetterverhältnissen sehr gut, sie sind hochelastisch und atmungsaktiv. Das Dach sieht durch sie nicht nur wie neu aus, auch seine Funktionalität wird erneuert und verbessert.

Dachbeschichtungen sind Geldverschwendung?

Sie wären es tatsächlich, würden sie nicht — wie beschrieben — als ausgezeichneter und garantierter Dachschutz fungieren. Da sie es tun, sind die Kosten eher ein Argument für die Beschichtung: Dachbeschichtungen sind fast immer 50 oder mehr Prozent preiswerter als andere Sanierungsmaßnahmen, die vergleichbaren Dachschutz bieten.

Dachbeschichter verschweigen gern, wenn ihre Arbeit nicht für den Dachschutz ausreicht, einfach, um an Aufträge zu kommen?

Gute Unternehmen für Dachbeschichtungen haben so etwas nicht nötig. Mehr und mehr Menschen vertrauen auf den Wert der Beschichtung als Maßnahme zur Dachsanierung. Deshalb können Sie auf Ehrlichkeit bauen: Ihr Dachbeschichter würde es Ihnen sagen, wenn seine Maßnahmen nicht ausreichen. Das allerdings ist nur dann der Fall, wenn die gesamte Dachkonstruktion bereits stark geschädigt ist und viele Ziegel oder Steine ausgetauscht werden müssen. In solch einem Fall wird das Unternehmen für Dachbeschichtung Ihnen raten, das Dach neu decken zu lassen und zunächst auf die Dachbeschichtung zu verzichten.

Auf Dachziegel gibt es langjährige Garantien. Wozu dann eine Dachbeschichtung?

Tatsächlich werden Dachziegel und andere Dachsteine mit langjährigen Garantien ausgeliefert, allerdings muss man sehen, was genau garantiert wird. Meist sieht die Oberfläche eines Ziegels oder Steins bereits nach wenigen Jahren sehr angegriffen aus, der Verfall beginnt; wenngleich das Material als Ganzes tatsächlich über die gesamte Garantiezeit hält, leidet seine Funktionalität dennoch. Dachbeschichtungen stoppen diesen Prozess.

Dachbeschichtungen versiegeln das Dach, es kann nicht mehr atmen?

Auch ein Dach muss atmen können, damit beispielsweise Wasserdampf von innen nach außen entweicht und sich nicht in den Innenräumen festsetzt und etwa zu Schimmelbefall an Wänden und Decken führt. Aus diesem Grund handelt es sich bei Beschichtungsfarbe um ein atmungsaktives Material: Während es gegen äußere Einflüsse perfekt schützt, ermöglicht es etwa dem Dampf nach außen zu dringen. Die Farbe legt sich also nicht als versiegelnde Fläche aufs Dach, sondern beschichtet jeden Dachziegel, der weiterhin einfach entnommen und ausgetauscht werden könnte.

Zunächst sieht ein beschichtetes Dach ja klasse aus, aber schon bald platzt die Farbe ab und der gewünschte Effekt verschwindet.

So etwas geschieht nur, wenn Dachbeschichtungen unsachgemäß durchgeführt werden. Pfuscharbeit gibt es in jedem Handwerk, deshalb ist die Auswahl eines seriösen Unternehmens sehr wichtig. Werden die Beschichtungsarbeiten sorgfältig erledigt, so kommen die Vorteile des verwendeten Materials voll und ganz zum Tragen: Die hochelastische Beschichtungsfarbe wurde speziell dafür produziert, auch bei sehr niedrigen Temperaturen nicht abzuplatzen. Wird sie von erfahrenen Dachbeschichtern aufgetragen, so besteht keine Gefahr, dass sie Risse bekommt oder etwa verläuft und unansehnlich wirkt.

Dachbeschichtungsarbeiten sind nicht genormt. Jeder kann behaupten, sie durchführen zu können. Und hinterher hat man Pfusch auf dem Dach.

Wie bei allen anderen Handwerken auch, sollte man auf Unternehmen achten, die seriös arbeiten. Erfragen Sie Referenzen und achten Sie darauf, dass das Unternehmen eine gewisse Beständigkeit aufweist. Nur dann wird gewährleistet, dass die erforderlichen Arbeiten sorgfältig ausgeführt werden.

2 Reaktionen zu “Dach neu decken vs. Dachbeschichtung”

  1. v.sünderhauf

    Es fehlt der bundesrepublik wohl doch nicht am innovativen mittelstand.

  2. Walter Ertl

    Sehr geehrtes Unternehmen:Ich Bitte sie um eine Auskunft meines Proplems.Mein Dach wurde vor drei Jahren Grundiert und Beschichtet,es befindet sich ein Eternit-Ziegel Alter ca 20 Jahre am Dach.Ab den heurigen Jahr blättern handflächengroße Teile der Beschichtung(inkl.Teile der Eternit-Ziegel)ab,an vielen Stellen sind bereits kleine Erhöhungen in der Beschichtung ersichtlich,welche in weiterer Folge aufbrechen.Mein Dach wurde mit den Material MF1000 Beschichtet.Ich Bitte Sie um eine Sanierungslösung.Lg aus Kärnten Walter Ertl

Einen Kommentar schreiben